Raumdesign und Ambiente in Hamburg

nestler Raum & Ambiente

Ausstattung für Events

  • Resonanzen 2
  • VOKABILE/SIEBEN

Umgestaltung Regionalbad Bramfeld

Konzert in der Hamburger Fabrik im Dezember 2010
Detail Bühne mit Projektionen des Fotografen Mauricio Bustamante
50 weiße Schirme in der Hamburger Fabrik 2010
Lichtprojektionen in der Hamburger Fabrik 2010
Konzert in der Hamburger Fabrik im Dezember 2010 Detail Bühne mit Projektionen des Fotografen Mauricio Bustamante 50 weiße Schirme in der Hamburger Fabrik 2010 Lichtprojektionen in der Hamburger Fabrik 2010

Konzert in der Hamburger Fabrik im Dezember 2010

Detail Bühne mit Projektionen des Fotografen Mauricio Bustamante

50 weiße Schirme in der Hamburger Fabrik 2010

Lichtprojektionen in der Hamburger Fabrik 2010

Eventausstattung

Ausstattung für eine einmalige vorweihnachtliche Veranstaltung (Resonanzen 2) des Ensemble Resonanz mit HINZ und KUNZT und der „Hamburger Tafel“ im Hamburger Kulturzentrum FABRIK. Zusammenarbeit mit der Lichtkünstlerin Katrin Bethge und dem Fotografen Mauricio Bustamante.

Idee

Für die Gestaltung der “Hamburger Tafel“ griffen wir das Bild einer liebevoll gedeckten Tafel auf – den Gedanken an ein gemeinsames Mahl als Raum für Nähe und gegenseitigen Austausch. Zu der Idee, die Konzertbesucher zu beschirmen, inspirierte uns ein einsamer Schirm, der bei einer gemeinsamen Besichtigung mit dem Ensemble Resonanz im Gebälk der Fabrik zum Trocknen hing. Die schützende Funktion des Schirms als ein zartes, mobiles Dach über dem Kopf, das den Hinz und Künztlern oft fehlt, übertrugen wir auf das Raumkonzept, so dass am Abend 50 weiße Schirme in der FABRIK hingen, die gleichzeitig als Projektionsfläche für die Lichtkünstlerin Katrin Bethge dienten.

2

Chorkonzert Sieben des Kammerchores Vokabile, Anfangsbild
Ouvertüre
Sänger mit larvenähnlichem Kopfputz
Detail mit Raben
Chorkonzert SIEBEN des Kammerchores Vokabile, Anfangsbild Ouvertüre Sänger mit larvenähnlichem Kopfputz Detail mit Raben

Chorkonzert SIEBEN des Kammerchores Vokabile, Anfangsbild

Ouvertüre

Sänger mit larvenähnlichem Kopfputz

Detail mit Raben

Raumkonzept und Kostümentwurf

Gestalterische Konzeption für das Programm SIEBEN des Kammerchores VOKABILE in der Johanniskirche in Hamburg Altona. Die larvenhaften Kopfputze und die Kostüme der Sänger und das sparsame Raumdesign waren inspiriert von Aspekten der Magie, der Verwandlung, der Entfaltung, des Zaubers, der Metamorphose und vom Rhythmus der sich im musikalischen Programm SIEBEN offenbart.